27.01.2018: Cello/Klavier Duo – Klaus Dieter Brandt und Beatrice Santini spielen u.a. Werke von Schumann, Schubert, Tartini und Saint Saëns

„Wenn die Inspiration von der Hölle kommt” am 27. Januar 2018, 18:00 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr)

Seit Januar 2017 spielen sie regelmäßig im Duo. Die italienische Pianistin Beatrice Santini und der deutschen Cellist Klaus Dieter Brandt, mit einem Repertoire vom Barock bis zum 20. Jahrhundert und Zeitgenössisch.


Programm:

 

  • Joseph Achron (1886 – 1943)
  • Pietro Locatelli (1695 – 1764)
  • Franz Schubert (1797 – 1828)
  • Robert Schumann (1810 – 1856)
  • Hebrew Melody
  • Sonata D-dur, Allegro, Adagio, Minuetto
  • Sonata für Arpeggione und Klavier, Allegro moderato, Adagio, Allegretto
  • op. 70 As-dur, Adagio, Allegro
Pause
  • Camille Saint Saëns (1835 – 1921)
  • Bernhard Romberg (1767 – 1841)
  • Gabriel Fauré (1845 – 1924)
  • Giuseppe Tartini (1692 – 1770)
  • Priere
  • Der Traum
  • Elegie
  • Sonata “Trillo de Diavolo” g-moll, Larghetto affettuoso, Allegro, Grave Allegro assai

 

Klaus Dieter Brandt (Cello)
Als Mitglied führender Kammermusik- und Spezialensembles für Alte Musik, zuletzt als langjähriger Solo-cellist der Musica Antiqua Köln, hat er Konzerte in fast allen Ländern Europas, in Nord- und Südamerika und im Nahen und Fernen Osten gegeben.Zahlreiche Rundfunk- und CD-Produktionen sind mit seiner Beteiligung entstanden. 2006 gründete er das Ensemble Alte Musik Köln, das sich der historischen Aufführungspraxis widmet und dessen Repertoire Kompositionen vom Barock bis zur Romantik umfasst.
Beatrice Santini (Klavier)
Sie ist eine vielseitige Künstlerin, die immer schon sowohl als Musikerin, Pianistin und Sängerin als auch im Theater gearbeitet hat. Diplome in Klavier, Gesang, Schauspiel, Chormusik und Chorleitung, Kammermusik und Komposition.Masterabschlüsse mit Bestnote in Korrepetition und Komposition.Als Pianistin und Gesangssolistin gab sie Konzerte in zahlreichen Theaterhäusern in Italien (u.a. Rom, Santa Cecilia Theater) Turin,
Genua, Messina, Terni, Rimini, L’Aquila, Mailand, Bologna, Pesaro, Bari, Ravenna) und im Ausland (Deutschland, Japan, USA).

Eintritt: 15€ an der Abendkasse / 10€ für Studenten, Arbeitslose u. Schwerbehinderte mit Ausweis. Unter 14 Jahren frei.
Reservierungen jederzeit möglich über den VVK im Klavierhaus,
Tel. 02174/30136, oder über info@klavierhaus-pyschny.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.